Gesetzliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen der Prävention

Durch die Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und erwachsenen Schutzbefohlener durch Kleriker, Ordensangehörige und andere kirchliche Mitarbeiter im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz und mit der Rahmenordnung Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz hat die katholische Kirche bundesweit einheitlich, verbindliche Grundlagen geschaffen, so dass die Prävention von sexueller Gewalt zu einem integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen wird.

Abgeleitet aus den Leitlinien und der Rahmenordnung Prävention gibt es im Erzbistum Hamburg die